Liebe Vereinsmitglieder

 

„Um der Zukunft willen, soll der Mensch die Vergangenheit hochhalten“,

 

Mit den Worten des schweizerischen Schriftstellers Jeremias Gotthelf, wurden die Mitglieder und Freunde des Turnvereins, zur Jahresabschlussfeier 2013 von der 1. Vorsitzenden Klothilde Weißbach begrüßt.

 

„Um der Zukunft willen, soll der Mensch die Vergangenheit hochhalten“ -

 

Dies Worte haben etwas mit Tradition zu tun – Tradition – heißt etwas bewahren, etwas fortsetzen, Gewohnheiten von Generation zu Generation geben – weiter geben.

Wie aber kann man etwas bewahren, hochhalten oder weiter geben, wenn die Menschen in unserer schnelllebigen Zeit andere Maßstäbe anlegen,

andere Prioritäten setzen ?.

 

Innerhalb einer kleinen Gruppe kann man Traditionen weiter leben – in einer kleinen Gruppe finden sich sehr viel schneller Gleichgesinnte zusammen

 – gleiche Interessen.

 

In einem Verein - mit vielen unterschiedlichen Mitgliedern und Charakteren, unterschiedlichen Gruppen und unterschiedlichen Interessen, ist das schon schwieriger und gelingt oft nur mit großem Engagement und starker Überzeugungskraft. Dennoch sorgt der Turnverein Mettenheim mit seinem Vorstand und vielen Mitgliedern dafür, dass Traditionen bewahrt werden, die Ortsgemeinschaft lebendig bleibt, dass man sich trifft, dass man zusammenhält. Vielen Dank für dieses Engagement.

 

Während der Jahresabschlussfeier der Kinder und Jugendlichen des Vereins konnte man sehen, dass auch hier die liebgewordene Tradition einer gemeinsamen Jahresabschlussfeier zur Gewohnheit wurde.

 

Über 60 Kinder nahmen an der, von der Übungsleiterin Antje Ehrlich gut organisierten Feier teil und hatten ihren Spaß an dem geselligen Spielnachmittag. Für das leibliche Wohl der Jugendlichen sorgte die Abteilungsleiterin Ferienspiele Claudia Dreyer, mit Ihrem Team. Viele Übungsleiter und Helfer waren bei der Betreuung der Spiel- und Wettkampfstationen im Einsatz, haben den Jahresabschluss gefeiert und einige Übungsleiter konnten ein kleines Dankeschön des Vorstandes für ihr gezeigtes Engagement entgegennehmen. Vielen Dank.

 

Die traditionelle Vereinsfahne hat endlich „einen Halt“ gefunden.  Bereits im vergangenen Jahr geplant, beschloss der Vorstand einen handgearbeiteten schmiedeeisernen Fahnenständer anfertigen zu lassen,damit unsere Vereinsfahne –bei verschiedenen Anlässen zur Geltung kommt und nicht – sagen wir beschämend – „in der Ecke stehen muss“. Zeit und Lust zur traditionellen Jahresabschlussfeier der Erwachsenen haben auch über 50 Mitglieder des Turnvereins gefunden. Teilnehmen am Vereinsgeschehen - gemütlich beieinander zu sitzen und das vergangene Jahr in Gesprächen Revue passieren zu lassen. Tradition.

 

Tradition an diesem Abend haben auch die Programmpunkte:

 

-     Ehrung und Würdigung von Mitgliedern und Gönnern des Vereins (s.u.), sowie die beliebte Tombola.

 

Vielen Dank allen Spendern u. Sponsoren der Tombola-Preise und vielen Dank an den Organisator der Tombola, dem Abteilungsleiter Rad u. Wandern Rolf Ludes.

Im vergangenen Jahr besuchten einige aktive Mitglieder der Gruppen Montagsfrauen und Freitagsturner im Mai das Internationale Deutsche Turnfest der Rhein-Neckar-Region.Auch der Besuch des Deutschen Turnfestes zählt zu den liebgewordenen Traditionen unseres Vereins. Anerkennung dazu, dass sich die aktiven Mitglieder Zeit und Urlaub nehmen, diese Großveranstaltung zu besuchen und mitzumachen. Von den Erleb- und Ergebnissen des DTF und den Unternehmungen der

Rad-u. Wandertruppe, wurde im Laufe des Abends, von Hans-Jürgen Winter berichtet – auch ein Bildvortrag dazu wurde vorbereitet.

 

Für kurzweilige Unterhaltung sorgte der rheinhessische Kultur- u. Weinbotschafter Reiner Boes.

 

Auch der kulinarische Teil des Abends kam nicht zu kurz und die fleißigen Helferinnen Kirsten Paul und Sarah Willius waren für den Service zuständig.

 

Vielen Dank allen Helfern und Unterstützern des Vereins, ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen

 

guten Rutsch in ein gesundes Jahr 2014 – mit hoffentlich vielen sportlichen Erfolgen.

 

Die Ehrenmitgliedschaft des Vereins erhielt:

Manfred Marquardt

 

In diesem Jahr wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt:

 

Manfred Schneider

Gerhard Dillge

 

Für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt:

 

Ingrid Kesselring

Anja Kesselring

Julia Kesselring

Petra Best

Bernd Rieß

Klaus Stark

Max Weißbach